Naturbestattung Friedwald – Neue Wege in der Bestattungskultur

Eine seit Jahren in der Schweiz verbreitete Art der Bestattung findet nun auch in Deutschland immer mehr Verbreitung.

Die hierzulade unkonventionelle naturnahe Bestattung in einem Friedwald, die durch den Schweizer Ueli Sauter ins Leben gerufen wurde, bietet, neben traditionellen Bestattungsarten wie der Erdbestattung, Menschen einen alternativen Weg im Umgang mit Tod und Trauer. Bei der auch als “Ruheforst” oder “Familienbiotop” bezeichnete Bestattungsform wird die Asche des Verstorbenen unter einem Baum mit oder ohne Urne beigesetzt. Der zu Lebzeiten ausgesuchte Baum in einem Friedwald ist somit Bezugspunkt für das Erinnern und Trauern der Hinterbliebenen.

Diese umweltfreundliche Art der Bestattung ist bis dato, neben anonymen Urnenfeldern in freier Natur, mit 17 Friedwälder und 23 Ruheforste in Deutschland vertreten. Wir berichteten bereits über die Eröffnung des ersten christlichen Friedwaldes in Unterfranken.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.