Christlicher Friedwald im unterfränkischen Schwanberg

Der erste christliche (evangelisch-lutherische) Friedwald wird morgen, am 20. Mai auf dem unterfränkischen Schwanberg eröffnet. Bei einem Friedwald (oder Ruheforst) handelt es sich um eine alternative Bestattungsform, die jetzt auch in Deutschland ankommt.

In einer kompostierbaren Urne wird die Asche eines Verstorbenen an die Wurzel von Eichen oder Buchen gegeben. In ganz Deutschland stehen bereits 40 Friedwälder für derartige Beerdigungen bereit – der erste christliche allerdings steht kurz vor der Eröffnung. Landesbischof Johannes Friedrich wird an diesem Sonntag die Einweihung des ca.30 Hektar großen Friedwaldes vornehmen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.